Denise
• Home • Nach oben • Nisi Seite •

 

                       

Das ist die Seite von Denise Peter

Ich wurde im September 2000 in Hassfurt geboren und lebte bis November 2002 mit meinem Bruder Daniel bei meinen Eltern in Oberhaid. Im November trennten sich meine Eltern und mein Papa zog aus. Als meine Mama den Mike (Michael Breitwieser)  kennen lernte, zog ich mit ihr und Daniel nach Spiegel. Mit meinen neuen Geschwistern verstand ich mich von Anfang an sehr gut. Mit Annabel teile ich mir, wenn diese bei uns ist, das Zimmer. Im Dezember wurden meine Eltern dann geschieden und Mama heiratete wieder. Ich nenne meinen Stiefvater inzwischen Papa. 3 Wochen vor meinem 3. Geburtstag kam ich im September 2003 in den Kindergarten Arzbach. Trotz das ich die jüngste war, lebte ich mich schnell ein und besuche die Langzeitgruppe von 8:00 - 14:00 sehr gerne. 2004 sind wir dann nach Burgkunstadt umgezogen und ich kam Mitte September in den Kindergarten St. Theresia. Dort war ich in der Erdengruppe. 2006 kam ich dann in den Evang. Kindergarten, da ich Probleme hatte mit neuen Kindern in Kontakt zu kommen und von meinem alten Kindergarten kaum Kinder in meine zukünftige Schulklasse gekommen wären. Dort lernte ich dann für meine Verhältnisse schnell neue Freunde kennen, mit denen ich dann im Septemper 2007 auch in die Grundschule Burgkunstadt eingeschult wurde.  Leider hatte ich dann Probleme in der Schule, weil ich mich für die Lehrerin nicht genug konzentrieren konnte und nicht schnell genug war. Auch das Rechnen und die Rechtschreibung fielen mir sehr schwer. Da ich ein diagnostiziertes ADHS habe bekam ich dann Ritalin. Daraufhin ging es etwas besser, aber die Schule machte mir keinen Spaß mehr und ich wurde auch immer stiller und scheuer. 6 Wochen vor Ende der ersten Klasse beschlossen meine Eltern dann mich von dieser Schule zu nehmen und ich kam in die Waldorfschule nach Wernstein. Innerhalb weniger Tage fand ich wieder Spaß an der Schule.  Ich kam in Rechnen und Schreiben gut mit, fand schnell den Anschluss im englischen und russischen Unterricht. Ich wurde wieder aufgeschlossener und fröhlicher. Kurzum: Meine Schule ist SUPER! Waldorf ist gut für mich. www.youtube.com/watch?v=p7kem-c-2QI                                                   


Meine Hobbys sind basteln, malen, Rad fahren, schwimmen....


Was ich zur Zeit gar nicht mag ist Müsli, Haare kämmen und meinen Eltern folgen.