Daniel
• Home • Nach oben • Ich hab' auch ne eigene Seite •

 

                                                               

  Mein Name ist Daniel Peter.

Ich bin im September 1998 in Bamberg geboren. Ich kam 4 Wochen zu früh per Kaiserschnitt auf die Welt. Ein paar Tage vor meinem 3. Geburtstag kam ich in den Kindergarten Regenbogen in Oberhaid. Das war ein ganz toller Kindergarten. Ich ging von 8:oo - 16:30 in den Kiga. Dort bekamen wir zum Frühstück ein richtiges kleines Buffet, wo wir uns aussuchen konnten, was wir essen wollten. Es gab täglich ein warmes Mittagessen mit Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch. Das war immer ganz viel und sehr lecker. Zur Nachmittagsbrotzeit gab es dann wieder ein bisschen was zum aussuchen. Natürlich gab es auch immer was zu trinken dazu, je nach Essen Milchmixgetränke, Tee, Saft oder Wasser. Dort habe ich auch ein halbes Jahr lang die Musikschule besucht. Auf Kur war ich mit meiner Mama und meiner Schwester Denise auch schon mal. 3 Wochen lang, es hat mir sehr gut gefallen und ich würde gerne noch mal auf Kur gehen. Nachdem Mama und Papa sich getrennt hatten, sind wir nach Spiegel zum Mike gezogen. Dort fand ich leider nicht gleich einen Kindergartenplatz und ging deshalb 1x in der Woche nachmittags für 3 Std. mit Nisi in den Kindergarten Oberfischbach. Dann bekam ich endlich einen Platz in der SVE II in Bad Tölz. Dort fühlte ich mich von Anfang an sehr wohl und schloss auch gleich Freundschaft mit den anderen Kindern. Leider geht die SVE II nur bis 12:00 Uhr. Dafür wurde ich aber jeden Morgen mit dem Bus daheim abgeholt und auch wieder mit dem Bus heimgebracht. In Der SVE II gehen wir einmal in der Woche zum Turnen, in die Bücherei und jede zweite Woche in ein Spaßbad zum Schwimmen. Wir haben auch schon jede Menge schöne Ausflüge gemacht. Ab September 2003 besuchte ich nachmittags noch die Tagesstätte. Diese ging bis 16:00 Uhr und ich wurde anschließend wieder mit dem Bus nach Hause gebracht. In der Tagestätte konnte ich auch zur Ergotherapie und zur Logopädin gehen. Im August 2004 sind wir dann nach Burgkunstadt gezogen. Hier bin ich in den Kindergarten "St. Theresia" gekommen. Nach einem weiteren Kindergartenjahr kam ich in die Grundschule. Meine Lehrerin hieß Frau Beuerle. Die fand ich total nett. In der 3. Klasse bekam ich Herrn Böhnlein. Herrn Böhnlein habe ich auch jetzt in der 4. Klasse noch. Im Mai habe ich mein Übertrittszeugnis bekommen. Ich bin fürs Gymnasium geeignet, darüber bin ich sehr stolz.

Nun besuche ich ab September die 5. Klasse der Freien Waldorfschule Wernstein. www.youtube.com/watch?v=nn5U0AJ6SGA


Das mag ich am liebsten: Keyboard spielen, Trompete spielen, lesen; fernsehen, Computer und GameBoy spielen (darf ich leider nur 1Std. am Tag)


Gar nicht mag ich: Sachen lernen, die mich nicht interessieren; meine Englischlehrerin Frau Franz

  Vereine: Musikverein Burgkunstadt, Burgkunstadter Orgelpfeifen, Ministrantengruppe